Ruderclub Germania von 1929 e.V.

Schnupperrudern immer Samstags um 14:30 Uhr

Kein Ruderbetrieb

Am

Samstag, den 02.12.2017 und
Sonntag, den 03.12.2017

findet aufgrund der Dortmunder Langstrecken-Regatta kein Ruderbetrieb ( Allgemeiner Ruderbetrieb, Schnupperrudern und Ausbildung ) statt.

Die Trainingsmannschaft spricht sich bitte mit dem Trainer ab.

Wir bitten Euch, das Ruderverbot im Sinne des sportlichen Miteinander der Wassersportler zu beachten.

Wanderung statt Wanderfahrt

Da die am 11. November 2017 geplante Winterwanderfahrt nach Datteln in den Regen zu fallen drohte, wich die Gruppe auf ein Alternativprogramm aus. So wurde die Fahrt kurzerhand zu einer Wanderung zu Fuß umfunktioniert.

Hauptattraktion der rund 20 km langen Wanderung war der stillgelegte, ehemalige Kanal „Alte Fahrt“. Dieser reizte besonders durch seine verwilderte Natur. Zwischendurch kehrte die Wandergruppe in Olfen ein, um sich mit Heißgetränken und Waffeln zu stärken. Nach einer weiteren Etappe wurde schließlich das Hotel erreicht, wo auch der Abend gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre verbracht wurde.

Wir freuen uns auf weitere Wanderfahrten!

In stiller Trauer

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vereins- und Ehrenmitglied

Heinz Bisplinghoff † 19.10.2017

Heinz Bisplinghoff wurde 1929, im Gründungsjahr des Ruderclub Germania Dortmund, geboren.

Im Juli 1947, mit 18 Jahren, wurde er Mitglied des RC Germania. Bedingt durch die politischen Verwerfungen in der Zeit von 1933 – 1945 wurde der RC Germania damals mit anderen Wassersportvereinen zwangsweise „zusammengeschlossen“ und verlor dadurch seine Eigenständigkeit. Nach Neugründung des Vereins 1947 hat sich Heinz Bisplinghoff, zusammen mit allen anderen damaligen Clubmitgliedern, sehr aktiv an der Reparatur des durch Kriegseinwirkungen beschädigten Bootshauses beteiligt. Bereits 1948 wurde er erfolgreiches Mitglied der Regattamannschaft des RC Germania.

Im Verein gehörte er in allen Jahren seiner Mitgliedschaft zu den sehr Verlässlichen. Wenn es etwas zu tun gab, war er zur Stelle. Für seine Verdienste beim Wiederaufbau des Vereins und für seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen wurde ihm im Jahr 2004 die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Wir werden unseren Ruderkameraden immer als vorbildlichen und besonnenen Menschen in Erinnerung behalten.

Kein Ruderbetrieb am 11.11.2017

Aufgrund der Winterwanderfahrt nach Datteln fällt das Schnupperrudern und der allgemeine Ruderbetrieb aus.
Ab dem 14. Oktober 2017 ist der Winterplan wirksam:
  * Dienstag und Donnerstag fällt der Ruderbetrieb aufgrund der Wetterbedingungen aus
  * Samstag verschiebt sich der Treffpunkt zum Rudern auf  14:30 Uhr
  * Donnerstag ist wieder Training in der Halle des Max-Planck-Gymnasiums angesagt

Das Hallentraining hat am Donnerstag 19. Oktober 2017 in der Halle des Max-Planck-Gymnasiums (Ardeystraße 70 –72, 44139 Dortmund) begonnen. Bitte beachtet die Termine:

18:30 Uhr bis 20:00 Uhr: Jugendliche ( Breitensport und Wettkampfsport )

18:30 Uhr bis 19:30 Uhr: Erwachsene ( Breitensport und Wettkampfsport )

Alle, die eine Bootsführerberechtigung haben, können jederzeit auf dem Kanal rudern, soweit die Sonnenuntergangszeiten beachtet werden. Nach Sonnenuntergang darf aus Sicherheitsgründen nicht
mehr gerudert werden.

Abrudern 2017

Ausrichter des diesjährigen Abrudern und Abpaddeln war der Kanuverein FS 98. Trotz des trüben Wetters fanden sich doch zahlreiche Ruderer und Kanuten am Petroleumhafen ein und nahmen an dem gemeinsamen Corso teil. Ehrengast in diesem Jahr war die Sportdezernentin der Stadt Dortmund Frau Zoerner.

Nach einer kurzen Ansprache vor dem Vereinshaus des FS 98 schickte Frau Zoerner die Ruderer und Kanuten mit einem Hipp Hipp Hurra und Ahoi in die Winterpause und wünschte allen Wassersportler einen guten Übergang ins nächste Jahr.

Mit einem gemütlichen Zusammensein im Vereinshaus des FS 98, hervorragend ausgerichtet von Brigitte und Jürgen Kelch endete trotz des trüben Herbsttages eine gelungene Veranstaltung. Herzlichen Dank an die Organisatoren des Kanuclubs.

Wolfgang Beier

Geänderte Trainingszeiten

Ab sofort findet der Allgemeine Ruderbetrieb und die Ausbildung
am Donnerstag schon um 17 Uhr statt.

Ab dem 14.Oktober 2017 kann aufgrund der frühen Dunkelheit
werktags kein Ruderbetrieb aufrechterhalten werden. Die Ausbildung
am Samstag beginnt daher um 14:30 Uhr.

Sommerfest im Sonnenschein

Am 15. Juli 2017 haben wir unsere neu gestaltete Terrasse mit einem Sommerfest eingeweiht.

Im Anschluss an das samstägliche Rudern plünderten unsere Ruderer und Familien, bei herrlichstem Sonnenschein, Buffet und Grill.

Die ebenfalls neuen Möbel wurden „Probe gesessen“ und es wurde lange geplaudert, bis letztendlich doch ein paar Regentropfen vom Himmel fielen und die letzten von uns in den Wintergarten flüchteten, um dort diesen schönen Abend ausklingen zu lassen.

S. Görtz

Martin-Buber-Schule zu Gast beim RC Germania

Die Förderschule Martin-Buber aus Aplerbeck mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung von Jugendlichen war wieder im Rahmen ihrer Projektwoche zu Gast beim Ruderclub Germania Dortmund. Durch die persönlichen Beziehungen aber auch durch das bekannte soziale Engagement des Ruderclubs haben dazu geführt, dass die Förderschule gerne unser Angebot für einen Ruderkurs am Bootshaus schon über viele Jahre wahrnimmt.

Diesmal übten sich sieben Jungs und ein Mädchen in der Kunst des Ruderns. Unterstützt von den Germanen Dieter Fallenstein, Otto Kassel und Wolfgang Beier wurde mit großem und gemeinsamen Eifer zwei Stunden lang gerudert. Für alle ein gänzlich neuer Bewegungsablauf auf dem Wasser. Aber alle hatten ihren Spaß und waren Stolz über die neuen gewonnenen Erfahrungen.

Bericht von der Wanderfahrt auf der Havel

Dass hier Dargestelltes nicht nur in der Theorie gut klingen, sondern von der Praxis sogar noch übertroffen werden kann, das werden sicherlich ein Dutzend ‚Ruderrecken‘ des RC Germania bezeugen. °

Denn gerade kehren wir von der mehr als gelungenen Ruderwanderfahrt nach Brandenburg und ins schöne Havelland zurück und man ist nachgerade stolz und dankbar, diese „abenteuerliche“ Fahrt, eine wirkliche Sport- und Erlebnisreise, gemeinsam gemeistert zu haben.

weiterlesen…

Medaillenregen im Essener Sonnenschein

Bei schönstem Sommerwetter zeigten die Dortmunder Germanen am Fronleichnam ihr Können bei der 64. Essen-Kupferdreher Sprint-Regatta und 44. JuM-Regatta.
Nadine Sattler, Fabian Görtz, Nikolas Schackmann und Nico Siedlaczek konnten jeweils ihr Rennen im Einer in ihrer Leistungsgruppe gewinnen. Auch die Siege im Leichtgewichts Doppel Zweier mit Felix Czerner und Fabian Görtz sowie Nikolas Schackmann und Nico Siedlaczek gingen an den RC Germania. Yannick Kiwitt erreichte im Slalom den dritten Platz.
Auch unser Trainer Lukas Sering ging mit seinem Doppel Zweier Partner Tim Leedham aufs Wasser und erreichte als zweites Boot das Ziel.
Lediglich unser als A-Junioren hoch gemeldete Doppelvierer mit Nikolas, Nico, Felix und Fabian musste sich im „Dortmunder Duell“ unserem Nachbarverein geschlagen geben.

weitere Fotos